DesignDesaster - August 2001
Markensammler aufgepasst: "Österreich ist schön! Komm, speib"

Ein grosszügiges Geschenk der österreichischen Post, um den Abschied vom Schilling einigermassen erträglich zu machen: Bezaubernde Vignetten, eigentlich Veduten im Stile der Stadtansichten Canalettos, ein malerisches Spätwerk der Briefmarkenlegende Adolf Tuma: vergeistigte Darstellungen der wesentlichsten Charakteristika Österreichs, eine kühne und riskante Paraphrase auf die zeitgenössische österreichische Seele. Malerei, die einen Bogen schlägt vom Biedermeier bis zum phantastischen Infantilismus und auch schonungslos gegenwärtige heisse Themen (BSE-Skandal, Tiertransporte ...) mutig anpackt (-> die gepeinigte Kreatur von Inneralpbach/Tirol!!, die ärmlichen Lehmstrassen von HADRES (!!!) in NÖ.)
Auch typographisch höchst gewagt. Danke Generaldirektion der österreichischen Post, Danke Adolf Tuma! Zum Abschlecken.
zurück zur übersicht