Die neue österreichweite Aktion „Dunkel ins Licht“:
Unter der Schirmherrschaft von BK Dr. Gusenbauer und der potentiellen Namenspatronin Katrin Lampe (!) zeigen Österreichs Top-Alpha-Promis auf Initiative der U-Bahn-illustrierten „Heute“ sehr schön ihre „Haltung“. Die Aufgabenstellung: fachgerechte Präsentation von elektrischem Zubehör jeglicher Art in selbstgewählter Pose. Vorbildlich LH Präs. Dr. Pröll, der die Pro- UND Contra Licht Position souverän pantomimisch darstellt. Günter Geyer, der Generaldirektor der Wiener Städtischen dazu: „Wir schalten als Zeichen unseres Engagements die Weihnachtsbeleuchtung des Ringturms für 5 Minuten ab!“ 5 (fünf!) ganze Minuten lang! 5 lange Minuten lang! Supi.
Fotografien im Stile von August Sanders „Antlitz der Zeit“ ergeben ein wunderbares Bild eines Landes, in dem nicht nur die Lichter ausgegangen, sondern auch offensichtlich die letzten Sicherungen durchgeknallt sind.

Danke an die „BILD-Zeitung“, Danke an die U-Bahnzeitung „Heute“, welche diese Aktion von BILD 1:1 übernommen hat und Danke an ganz „Österreich“, das diese Aktion von „Heute“ übernommen hat! Vor allem aber: DANKE an die österr. Top-Promis für ihre Selbstverleugnung und ihren Mut zur Peinlichkeit. Hut ab und in die Knie!

Liebe BesucherInnen von www.ewigesarchiv.at: Bitte nach dem Lesen dieser Seite den Computer unverzüglich abschalten, alle Lichter abdrehen und auf weitere Anweisungen warten. Danke und alles Gute für die Zukunft!

(gewidmet Günter Traxler für seine „Blattsalat“-Kolumnen im STANDARD)
071208
zurück zur übersicht